Heiko Hahn, M.Sc.

Psychologe

Qualifikationen

Mein Studium der Psychologie habe ich an der Otto-Friedrich-Universität in Bamberg absolviert. Während des Studiums konnte ich bereits praktische Erfahrungen in Einrichtungen wie dem Bezirkskrankenhaus in Bayreuth, der Höhenklinik in Bischofsgrün sowie in der universitären Lehrambulanz in Bamberg sammeln.
Darüber hinaus war ich in der psychiatrischen Tagesklinik des Klinikums in Nürnberg Süd therapeutisch tätig. Neben der ambulanten Tätigkeit im MVZ absolviere ich derzeit in der AVM in Bamberg die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie.

Arbeitsweise

Psychotherapie stellt oftmals eine Phase der Neuausrichtung, Weiterentwicklung oder Kurskorrektur
im Leben dar. Ich sehe mich dabei als Ihr Begleiter, der Sie auf diesem Weg unterstützen und Ihnen
letztlich die Möglichkeit der Hilfe zur Selbsthilfe bieten möchte.
Die Grundlage meiner Arbeit ist die kognitive Verhaltenstherapie, bei der wir uns mit Ihrem
Verhalten, Ihren Gedanken und Gefühlen auseinandersetzen, diese auf ihre Angemessenheit überprüfen und gemeinsam alternative Strategien erarbeiten, um problematischen Verhaltens- und Denkmustern entgegenzuwirken.
Wir erarbeiten gemeinsam Lösungsansätze für Ihre individuellen Herausforderungen, die sich an Ihren persönlichen Bedürfnissen, Werten und Zielen orientieren. Hierbei geht es mir vor allem auch darum, Ihnen zu helfen, sich selbst und Ihre Lebensgeschichte besser zu verstehen.
All dies erfolgt in einer geschützten, wertschätzenden und vertrauensvollen Atmosphäre, in der Sie
sich wohl fühlen und öffnen können. Bei aller gebotenen Ernsthaftigkeit im therapeutischen Setting
darf auch eine gute Prise Humor nicht fehlen.

Persönliches

Über diverse private und berufliche Stationen hat mich mein Lebensweg im mittleren Alter zur Psychotherapie finden lassen – entsprechend darf ich in meine Arbeit vielfältige eigene Erfahrungen einbringen.
Ich konnte selbst erfahren, dass herausfordernde Lebensphasen oft eine Chance bieten können, neue Wege zu erforschen, und möchte meine Klient*innen ermuntern, sich selbst eine solche Chance zu geben und einen ersten Schritt zur Veränderung zu wagen.
Menü